Spritpreise springen um 0:03 Uhr um – Preisunterschied deutlich zu sehen und wie angekündigt – Kein Ansturm um MitternachtAutofahrer angesichts der horenden Spritpreise entlasten – Steuerbelastung auf Kraftstoffe sinkt bis Ende August – Um 35,2 Cent pro Liter Benzin und um 16,7 Cent pro Liter Diesel – Maximalmöglichstes aus europarechtlichen Gründen

Der Tankrabatt, von vielen sehnsüchtig erwartet, denn die horenden Spritpreise belasten die Autofahrer. Deswgen sinken die Kosten bis Ende August um das Maximalmögliche, was nach europarechtlichen Gründen möglich ist. Angekündigt waren 35,2 Cent pro Liter Benzin und 16,7 Cent pro Liter Diesel.

An der A30 bei Rheine Nord sprang um 0:03 Uhr die Preisanzeige für den Treibstoff um. 35 Cent kostet das Super E10 und E5 hier jetzt weniger und steht nun bei 1,87 Euro der Liter. Beim Diesel ging der Preis wie angekündigt um 17 Cent runter und die Autofahrer müssen hier nun statt 2,07 Euro pro Liter nur noch 1,90 Euro bezahlen.