Papenburg

Niedersächsische Musiktage haben begonnen

Um „Rituale“ dreht dreht sich die kommende Festivalsaison – Papenburger Gäste sind sehr glücklich über den Start der Musiktage

Ort: Papenburg 28. August 2021, 17:00 Uhr

Nachdem die Niedersächsischen Musiktage im vergangenen Jahr coronabedingt verschoben werden mussten, geht das Festival vom 28. August bis zum 2. Oktober 2021 wieder an den Start – wie gewohnt mit herausragenden Künstlern und außergewöhnlichen Konzertformaten. Um „Rituale“ dreht sich die kommende Festivalsaison, ein Thema, das in dieser krisenträchtigen Zeit neu durchdacht werden musste. In den Festival-Programmen befragen die Niedersächsischen Musiktage zeremonielle Musikformen und schaffen Verbindungen zu Ritualen unterschiedlicher Kulturen und Zeiten.

Bereits beim Eröffnungswochenende im Emsland wird das Thema facettenreich interpretiert: Das künstlerische Spektrum reicht vom Orchesterkonzert mit Serenaden von Mozart und Britten mit dem ensemble reflektor und Tenor Michael Porter über eine Late-Night mit Berliner Schlagern aus der Zeit um 1930 mit Ethel Merhaut hin zu einem Klavierrezital zwischen Beethoven und Jazz mit Pianist Markus Becker. Von Papenburg aus geht es dann nach Meppen und Lingen mit Open Air-Veranstaltungen der Reihe Festivals aufm Platz.