KuriosesMünster

750.000 € gespendet!

82-jähriger Mann hält das Versprechen an seine verstorbene Frau und spendet stolze Summe an den Allwetter Zoo in Münster – rührende Geschichte von einem Mann der sein Leben lang schon anderen Menschen geholfen hat – Spender Horst Eschler macht klar „heute ist der schönste Tag meines Lebens… meine Frau hätte es auch gemacht“ – Zoo freut sich, über die bislang höchste Spende in der Geschichte

Ort: Münster (NRW) 15. April 2021, 11:00 Uhr

Es war ein Versprechen und Versprechen hält man. Eine rührende Geschichte und Tränen sorgten heute im Allwetter Zoo Münster für Gänsehaut. Vor zwei Wochen meldete sich der 82-jährige Horst Eschler beim Zoo in Münster und erklärte spenden zu wollen. Als Escher die Summe aussprach, waren alle zu Tränen gerührt. 750.000 €! Eine Summe die in die Geschichte des Zoos eingehen wird. Eschler hat gemeinsam mit seiner bereits verstorbenen Ehefrau Elfriede schon immer anderen Menschen in der Not geholfen. 1972 lag Eschler dann im Krankenhaus und da gaben sich die Eheleute Eschler ein Versprechen, „wenn es uns irgendwann mal richtig gut geht finanziell, dann helfen wir anderen Menschen“. Und dieses Versprechen hat er jetzt gehalten und hofft, seine Frau im Himmel glücklich gemacht zu haben. „Es ist der schönste Tag meines Lebens“, betont der 82-jährige Münsteraner und kämpft mit den Tränen. „Meine Frau hätte das Gleiche getan“ ergänzt er stolz.

In der Zeit der Pandemie, in welcher es die Zoos ohnehin schon sehr schwer haben und wo eben auch viele Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen, kommt diese Mega-Spende wie gerufen. Der Zoo ist unfassbar dankbar. Das Bärengehäge soll von einem Teil des Geldes komplett erneuert werden. Sanierungsarbeiten, die eingestellt werden mussten aufgrund der Pandemie-Situation können nun wieder aufgenommen werden. Auch die Besucher sind dankbar „es ist eine tolle Sache, die Zoos sind wegen der Situation gebeutelt…“, „wir sind sehr dankbar, dass so viel gespendet wird“.